MREADZ.COM - много разных книг на любой вкус

Скачивание или чтение онлайн электронных книг.

The Collected Works of Hilaire Belloc

Hilaire Belloc

e-artnow presents to you this meticulously edited collection of Hilaire Bellocs most influential works: Nonfiction: History The Book of the Bayeux Tapestry The Path to Rome The Old Road The French Revolution Blenheim Tourcoing Crécy Waterloo Malplaquet Poitiers First and Last Europe and the Faith Survivals and New Arrivals: The Old and New Enemies of the Catholic Church The Jews The Historic Thames A Change in the Cabinet A General Sketch of the European War: The First Phase The Two Maps of Europe Economics Servile State Essays: Avril: Essays on the Poetry of the French Renaissance Hills and the Sea On Nothing and Kindred Subjects On Everything On Anything On Something This and That On The Free Press Fiction: Novels & Short Stories The Mercy of Allah The Green Overcoat Poetry: A Moral Alphabet Bad Child's Book of Beasts More Beasts For Worse Children The Modern Traveller Cautionary Tales for Children More Peers

Hilaire Belloc - Premium Collection: Historical Works, Writings on Economy, Essays & Fiction

Hilaire Belloc

e-artnow presents to you this meticulously edited collection of Hilaire Belloc's greatest nonfiction works, as well as his novels, stories and poems. Hilaire Belloc was a British-French writer and historian and one of the most prolific writers in England during the early twentieth century. Belloc was also an orator, poet, sailor, satirist, writer of letters, soldier, and political activist. Contents: Nonfiction History The Book of the Bayeux Tapestry The Path to Rome The Old Road The French Revolution Blenheim Tourcoing Crécy Waterloo Malplaquet Poitiers First and Last Europe and the Faith Survivals and New Arrivals: The Old and New Enemies of the Catholic Church The Jews The Historic Thames A Change in the Cabinet A General Sketch of the European War: The First Phase The Two Maps of Europe Economics Servile State Essays Avril: Essays on the Poetry of the French Renaissance Hills and the Sea On Nothing and Kindred Subjects On Everything On Anything On Something This and That On The Free Press Fiction Novels & Short Stories The Mercy of Allah The Green Overcoat Poetry A Moral Alphabet Bad Child's Book of Beasts More Beasts For Worse Children The Modern Traveller Cautionary Tales for Children More Peers
:

Manual de gestión y administración educativa

Hermel Santiago Peinado

El presente Manual de Gestión y Administración Educativa, tiene como propósito servir de guía a directivos-docentes (rectores, vicerrectores, coordinadores, jefes de área y/o departamento), docentes, personas naturales o jurídicas interesadas en fundar instituciones educativas formales y/o no formales, comunidad educativa en general, y quienes se encuentren consultando y recogiendo información sobre los procedimientos y requisitos para la creación y puesta en marcha de un proyecto educativo. Contiene los elementos suficientes y necesarios para crear, gestionar, legalizar, liderar y administrar con calidad una institución de educación de carácter oficial o privado en el territorio colombiano.

Virginia und der ehescheue Graf

Barbara Cartland

Zum ersten Mal ist der gutaussehende, selbstsichere Earl von Helstone richtiggehend überrascht. Die junge Dame hatte im Park allem Anschein nach einen furchtbaren Sturz von ihrem Pferd erlitten und der Earl lief ihr zu Hilfe. Doch dann begriff er, dass sie es nur gespielt hatte. Sie stellt sich dem verdutzten Earl als Virginia vor und bittet ihn darum, den Gesellschaften ihrer Mutter fernzubleiben – denn Lady Chevington hatte beschlossen, dass es an der Zeit war ihre sture Tochter mit dem Earl zu verheiraten. Und sie hat einen gerissenen Plan. Doch der Earl ist nur vage amüsiert von Virginias Geschichte – bisher hat es noch keine von Londons Schönheiten geschafft, ihn vor den Altar zu schleppen. Aber vielleicht hat er es diesmal mit einer überlegenen Gegnerin zu tun…

Melodie der Liebe

Barbara Cartland

Lady Roberta Worth verbringt eine freudlose Kindheit im Haus ihrer Großmutter, bis sie als Sechzehnjährige den Entschluss fasst, ihrem Vater, der ein abenteuerliches Leben führt, nach Paris nachzureisen. Von nun an begleitet Roberta den Earl of Wentworth durch Europa und Nordafrika. Am Sterbebett ihres Vaters verspricht sie, nach dessen Tod nach Kalifornien zu fahren, um dort ihre Tante ausfindig zu machen und ihr ein neues Leben zu beginnen. Als das junge Mädchen sein Ziel erreicht, erfährt es, dass die Tante bereits gestorben ist. Um den kleinen Waisenjungen Danny, den Roberta sofort in ihr Herz geschlossen hat, zu beschützen, bleibt sie als Haushälterin des unfreundlichen und geizigen Pfarrers in Blue River. Als der Geistliche nach einem heftigen Streit einem Herzanfall erliegt, verlassen sie und der kleine Danny fluchtartig das Dorf. Sie finden Aufnahme bei Adam, einem jungen mittellosen Maler. Roberta und Adam fühlen sich sehr zueinander hingezogen, und aus Angst vor den Konsequenzen ihrer Leidenschaft läuft Roberta davon…

MUSIK-KONZEPTE 192-193: Sándor Veress

Группа авторов

Sándor Veress (1907–1992) gilt zweifellos als einer der bedeutendsten ungarischen Komponisten der Generation nach Béla Bartók und Zoltán Kodály. Er hat ein umfangreiches Œuvre hinterlassen, das es verdient, weiter entdeckt zu werden. Veress studierte an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest und war Schüler Bartóks und Kodálys, dessen Nachfolger er als Professor für Komposition wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden dort György Kurtág, György Ligeti und Lajos Vass seine Schüler. Als der Stalinismus in Ungarn seinen Höhepunkt erreichte, emigrierte Veress in die Schweiz, wo er 1950 als Lehrer für Allgemeine Musikpädagogik, theoretische Fächer und Komposition an das Konservatorium Bern berufen wurde. Mit der Emigration wandte sich Veress in einer ihm eigenen, freien, undogmatischen Weise der Dodekaphonie zu und verfolgte einen kompositorischen Weg, der ihn nicht nur auf Distanz zum Darmstädter Serialismus brachte. Charakteristisch für Veress blieb eine gewisse Experimentierfreudigkeit, die sich erst in seinen späten Werken – melodisch gebrochen – abklären sollte.
Mit Beiträgen von: Ioana Baalbaki, Bodo Bischoff, Thomas Gerlich, Heinz Holliger, Peter Laki, Roland Moser, Dagmar Schmidt-Wehinger, Andreas Traub, Claudio Veress und Gregor Wittkop.

Pensamiento crítico y modernidad en América Latina

Simón Puerta Domínguez

Estudio sobre el pensamiento del filósofo ecuatoriano Bolívar Echeverría, quien lleva hasta sus últimas consecuencias la intención de pensar una modernidad propia en América Latina, atendiendo al proceso histórico regional, más que a las categorías universales definidas como propiamente modernas por la filosofía occidental.

Arbeits- und Tarifrecht

André Mangion

VORWORT DER AUTOREN ZUR 3. AUFLAGE Liebe Leserinnen, lieber Leser, das vorliegende Lehrbuch wendet sich an Sie als Teilnehmerinnen und Teilnehmer an nordrhein-westfälischen Studieninstituten. Es soll Ihnen mit verständlichen Erläuterungen, praxisnahen Beispielen und anschaulichen Grafiken den Einstieg in die Inhalte des Fachs Arbeits- und Tarifrecht erleichtern und Sie unterstützen. Als langjährige Dozenten haben wir, die Autoren dieses Buchs, uns nicht nur an den aktuellen Lehr- und Stoffverteilungsplänen orientiert, sondern besonderen Wert auf eine passgenaue Klausur- und Prüfungsvorbereitung gelegt. Anhand zahlreicher Übungs- und Wiederholungsfragen haben Sie Gelegenheit, Ihren Lernfortschritt in regelmäßigen Abständen selbst zu hinterfragen. In der vorliegenden 3. Auflage haben wir die Ausführungen an verschiedenen Stellen aktualisiert und vertieft. Dieses Buch soll in erster Linie Ihren Lern- und Übungsbedürfnissen gerecht werden. Um diesem Anspruch entsprechen zu können, laden wir Sie auch bei dieser Auflage wieder dazu ein, uns Ihre Rückmeldung zuzuleiten. Denn weiterhin gilt: Auch Autoren lernen dazu! Wenn Sie mit konstruktiver Kritik an der Fortentwicklung dieses Werkes mitwirken wollen, können Sie uns unter [email protected] entsprechende Hinweise zukommen lassen. Den nachstehenden Klammerzusätzen können Sie entnehmen, welcher Autor für welches Kapitel Ihr richtiger Ansprechpartner ist. Für Ihre Anregungen bedanken wir uns im Voraus.

The Green Overcoat

Hilaire Belloc

The Green Overcoat follows a story of Professor Higginson, a tall, thin, exceedingly shy and nervous psychologist on his journey when he comes across the magnificent green overcoat. Its cloth is soft and thick, pliable and smooth; the rich fur at the collar and cuffs was a promise of luxury lining… Now the Devil during all Professor Higginson's life had had trifling fun with him until that memorable moment.