Языкознание

Различные книги в жанре Языкознание

Virginia und der ehescheue Graf

Barbara Cartland

Zum ersten Mal ist der gutaussehende, selbstsichere Earl von Helstone richtiggehend überrascht. Die junge Dame hatte im Park allem Anschein nach einen furchtbaren Sturz von ihrem Pferd erlitten und der Earl lief ihr zu Hilfe. Doch dann begriff er, dass sie es nur gespielt hatte. Sie stellt sich dem verdutzten Earl als Virginia vor und bittet ihn darum, den Gesellschaften ihrer Mutter fernzubleiben – denn Lady Chevington hatte beschlossen, dass es an der Zeit war ihre sture Tochter mit dem Earl zu verheiraten. Und sie hat einen gerissenen Plan. Doch der Earl ist nur vage amüsiert von Virginias Geschichte – bisher hat es noch keine von Londons Schönheiten geschafft, ihn vor den Altar zu schleppen. Aber vielleicht hat er es diesmal mit einer überlegenen Gegnerin zu tun…

Melodie der Liebe

Barbara Cartland

Lady Roberta Worth verbringt eine freudlose Kindheit im Haus ihrer Großmutter, bis sie als Sechzehnjährige den Entschluss fasst, ihrem Vater, der ein abenteuerliches Leben führt, nach Paris nachzureisen. Von nun an begleitet Roberta den Earl of Wentworth durch Europa und Nordafrika. Am Sterbebett ihres Vaters verspricht sie, nach dessen Tod nach Kalifornien zu fahren, um dort ihre Tante ausfindig zu machen und ihr ein neues Leben zu beginnen. Als das junge Mädchen sein Ziel erreicht, erfährt es, dass die Tante bereits gestorben ist. Um den kleinen Waisenjungen Danny, den Roberta sofort in ihr Herz geschlossen hat, zu beschützen, bleibt sie als Haushälterin des unfreundlichen und geizigen Pfarrers in Blue River. Als der Geistliche nach einem heftigen Streit einem Herzanfall erliegt, verlassen sie und der kleine Danny fluchtartig das Dorf. Sie finden Aufnahme bei Adam, einem jungen mittellosen Maler. Roberta und Adam fühlen sich sehr zueinander hingezogen, und aus Angst vor den Konsequenzen ihrer Leidenschaft läuft Roberta davon…

The Green Overcoat

Hilaire Belloc

The Green Overcoat follows a story of Professor Higginson, a tall, thin, exceedingly shy and nervous psychologist on his journey when he comes across the magnificent green overcoat. Its cloth is soft and thick, pliable and smooth; the rich fur at the collar and cuffs was a promise of luxury lining… Now the Devil during all Professor Higginson's life had had trifling fun with him until that memorable moment.



Karl Marx - Die letzten Jahre

Walter Brendel

Karl Marx ist einer der umstrittensten Autoren der Weltgeschichte. Verflucht und gehasst, geliebt und verehrt. Im 20. Jahrhundert war mehr als ein Drittel der Menschheit Regimen ausgesetzt, die sich auf ihn beriefen – und zumeist scheiterten. Seine scharfsichtigen Analysen scheinen gerade in Zeiten epidemischer Finanz- und Wirtschaftskrisen aktueller denn je. Ausgehend von den wenig bekannten Reisen in Marx' letztem Lebensjahr nach Algier, Monte Carlo und Paris, zeigt ihn die Dokumentation, teilweise aus der Sicht seiner jüngsten Tochter Eleanor. Es geht bei einem Buch über Karl Marx nicht um Pointen, die Lösung eines Kriminalfalls oder die Entdeckung einer Weltneuheit. Es geht darum, wie Bilder über Marx und sein Werk entstehen, wie sie neu geformt und politisch gerastert werden. Es geht um Zugänge zur Figur und was sie ausmacht.

Die vier Töchter des Dr. March

Louisa May Alcott

Beth und ihre Schwestern
Neuengland in den 1860er Jahren: Die Schwestern Meg, Jo, Betty und Amy Marsch halten eng zusammen, denn ihr Vater ist als Arzt im amerikanischen Bürgerkrieg, und finanziell ist die Familie nicht auf Rosen gebettet. Die vier so ganz verschiedenen Mädchen durchleben ihre Jugend mit allem, was sie ihnen bietet und zumutet – Nachbarjungs und Moralapostel, Theatergänge und Sonntagsschule, Glück und Leid. Das Jugendbuch aus dem Jahr 1880 erzählt von den verschlungenen Wegen zum Erwachsenwerden. Eine Neuübersetzung nach der englischen Originalausgabe.

Blast nun zum Rückzug

Simon Raven

Der Krieg ist aus, und den jungen Engländern liegt, so scheint es, die Welt zu Füßen. Peter Morrison, Sohn eines reichen Landbesitzers, hat sich aus hehren Motiven für eine Offiziersaus­bildung im fernen Bangalore entschieden. In der Indischen Armee will er seinem Land und seinem König für einige Jahre dienen – und etwas von der Welt sehen. Auf dem Truppenschiff «Georgic» trifft er auf zukünftige Kameraden, die es ebenfalls in die legendäre exotische Kolonie zieht. Doch finden sie dort nicht mehr die alten Hierarchien, das lässige Luxusleben und das unbeschwerte Abenteuer vor. Vielmehr kündigt sich überall das Ende der britischen Herrschaft und die Übergabe Indiens an die einheimische muslimische und hinduistische Bevölkerung an. Und so steht Peter und seinen Freunden an der Offiziersschule völlig überraschend ein Inder als Ausbilder gegenüber: der exzentrische und in jeder Hinsicht ungewöhnliche Hauptmann Gilzai Khan. Diesem gelingt es jedoch, die skeptischen Offiziersanwärter für sich zu gewinnen, so dass sie ihm selbst dann noch die Treue halten, als er bei der britischen Regierung in Delhi in Ungnade fällt und die Armee verlassen muss. Als eines Tages die Bahnstation von aufständischen Indern belagert wird und diese Aktion Gilzai Khans Handschrift trägt, steht Peter Morrison vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens. Simon Raven wirft in «Blast nun zum Rückzug» ein eigenwilliges Schlaglicht auf die Kolonial­geschichte und nimmt dabei genüsslich die absurden und unrühmlichen Seiten des Armee­lebens und der britischen Oberschicht in den Blick.

Generationenkonflikt und Gedächtnistradierung: Die Aufarbeitung des Holocaust in der polnischen Erzählprosa des 21. Jahrhunderts

Elisa-Maria Hiemer

Die Auseinandersetzung mit dem Holocaust in Polen hat in den vergangenen Jahren eine neue Dynamik, aber auch eine neue künstlerisch-literarische Dimension erreicht. Stellten vor allem in den 1990er Jahren späte literarische Zeugnisse von Holocaustüberlebenden einen Großteil der Veröffentlichungen dar, so werden diese Erlebnisse nun von der zweiten bzw. dritten Generation portraitiert, welche in stärkerem Maße abstrahiert und die Aufarbeitung kritisch hinterfragt. Die Auswirkungen der zeitlichen und emotionalen Distanz zu dem Thema schaffen neue Erzählstrategien und mitunter provokante Darstellungsformen.Die Studie zeigt an zwei Beispielen auf, wie in der polnischen Literatur des 21. Jahrhunderts das Thema Holocaust und der generationenspezifische Umgang damit realisiert werden. Ausgehend von der Textanalyse werden die Werke von Piotr Paziński (Pensjonat, 2010) und Zyta Rudzka (Ślicznotka doktora Josefa, 2006) auch im Kontext des gesellschaftlichen Diskurses um das polnisch-jüdische Verhältnis betrachtet, da beide Werke gleichermaßen einen gegenwärtigen subtilen Antisemitismus ansprechen. Neben der Überwindung gängiger Narrationsmuster wird ein klarer Generationenkonflikt deutlich: Die Ohnmacht der Erlebnisgeneration, die es nicht vermag, ihr Schicksal mitzuteilen, steht einer jungen Generation gegenüber, die versucht, der Vergangenheit in ihrem Leben einen Raum zu geben. Somit werden die Bedingungen des eigenen Platzes in der Gesellschaft vor dem Hintergrund der Geschichte reflektiert. Hiemers Buch ist die erste umfangreiche Abhandlung über die polnische Holocaustliteratur des 21. Jahrhunderts im deutschen Sprachraum. Sie wendet sich an Literaturwissenschaftler, die sich mit der jüngsten polnischen Literatur auseinandersetzen und sich insbesondere für die literarische Aufarbeitung des Holocaust unter textimmanenten Gesichtspunkten interessieren, ohne dabei die Texte losgelöst von ihrem jeweiligen Entstehungskontext betrachten zu müssen.

Mitología

Edith Hamilton

El gran clásico que ha cautivado y deleitado a millones de lectores alrededor del mundo con sus relatos atemporales de los dioses y los héroes que nos han inspirado desde el origen de los tiempos.Publicada por primera vez en 1942, la Mitología de Edith Hamilton se convirtió rápidamente en una obra de referencia sobre los grandes relatos mitológicos. Conocido por sus continuas reediciones en inglés y en sus múltiples traducciones, este compendio de los mitos griegos, latinos y nórdicos constituye uno de esos libros imprescindibles en toda biblioteca. «La clara intención de Hamilton es despojar al campo olímpico y sus manifestaciones de grandilocuencia pero no de grandiosidad. No hay aquí hinchazones ni tampoco simplificaciones. Hay, por el contrario, una sabiduría que se apasiona por sus temas y que se nos desea transmitir con rigor y levedad, con viveza y suspicacia, y también con la libertad que generan la ironía y el humor. Y, sobre todo, esa sabiduría está habitada por el feliz propósito de dar cauce a un relato continuado, fluido, casi infinito. Las voces que retumban en el libro son las voces de las fuentes originales (Homero, Lucio, Ovidio, Apolonio, Virgilio, las sagas y las Eddas nórdicas) que se reordenan y se transforman al encadenarse a una secuencia elocuente que les impone una nobleza alta, un ritmo que no desmaya, un embrujo palpitante.» Letras Libres

El anuncio caducado

Isabel Ruano Fuentes

Inquietante thriller ambientado en la alocada década de los 90 donde los jóvenes se divertían aun ajenos al voraz sunami que iban a significar las redes sociales y la poderosa influencia que estas iban a tener en sus vidas y en sus relaciones. Internet en España aún está en pañales y los teléfonos móviles empiezan a usarse como auténticos tesoros.
En ese contexto, dos amigos deciden crear un grupo de amistades a través de un anuncio de periódico en el cual puedan convivir jóvenes de ambos sexos con la única intención de conseguir una diversión sana y sin ningún tipo de maldad. La idea comienza funcionando de manera optima, hasta que el amor, los celos y la ira irrumpen con una terrorífica y devastadora fuerza dentro del grupo sin que nadie sea capaz de evitar sus dramáticas consecuencias.

Alfred Hitchcock presenta: Los mejores relatos de crimen y suspenso

VV.AA.

He aquí un regalo para el lector más exquisito: las veinte historias que los fieles seguidores de la Alfred Hitchcock's Mystery Magazine, una de las publicaciones más prestigiosas de crimen y suspenso en la escena internacional, votaron como sus favoritas indiscutibles, muchas de las cuales se trasladaron a la pantalla de la mano del gran maestro del suspenso y el terror.Estafadores y delincuentes, investigadores privados y detectives aficionados, las calles de Nueva York y San Francisco, Chicago y Seúl, el Japón del siglo XI y el Londres del siglo XVII: he aquí sólo algunos de los protagonistas de esta fantástica colección. Este volumen, inédito en español, reúne lo mejor de más de cincuenta años de historias extraordinarias. «Espectacular. Imprescindible para los buenos lectores de crimen y suspenso.» Publishers Weekly"Todas las facetas del pecado y la redención habitan los rincones de este magnífico volumen, que nos ofrece las mejores historias que a lo largo de más de sesenta años se han publicado en una de las revistas de crimen más importantes de todos los tiempos." The Wall Street Journal