Walter Scott

Список книг автора Walter Scott


    Czarny karzeł

    Walter Scott

    Robin Hood

    Walter Scott

    Walter Scott: Ivanhoe (English Edition)

    Walter Scott

    "Robin Hood assured them that he had detached a party in the direction of the road they were to pass, who would not fail to discover and apprize them of any secret ambuscade; and that he had little doubt they would find the ways secure, or, if otherwise, would receive such timely notice of the danger as would enable them to fall back on a strong troop of archers, with which he himself proposed to follow on the same route."

    Ivanhoé

    Walter Scott

    Ivanhoé de Walter Scott commence en 1194. Wilfrid d'Ivanhoé rentre secrètement dans son pays et prend part à un tournoi à Ashby sous le nom de Chevalier Déshérité (Desdichado en espagnol), où il affronte Brian de Bois-Guilbert, normand et chevalier de Temple. Pendant l'absence de son frère aîné, le prince Jeantente de s'emparer du trône. Pour cela, il tente de constituer un parti : le tournoi doit favoriser ses projets. Toutefois, ses chevaliers sont battus, lors des deux journées de combat, par Ivanhoé et Richard, l'un et l'autre masqués.

    Der Talisman

    Walter Scott

    "Der Talisman" von Walter Scott erzählt von den mittelalterlichen Kreuzzügen des englischen Christentums in den Nahen Osten. Im Mittelpunkt des historischen Romans «Der Talisman» steht die Auseinandersetzung zwischen Richard I. und Sultan Saladin. Walter Scott setzte sich intensiv mit den historischen Fakten auseinander und formte sie zu einer spannenden Romanhandlung. Aus «Der Talisman»: "Noch hatte Syriens sengende Sonne nicht ihren höchsten Punkt am Horizont erreicht, als ein Ritter des roten Kreuzes, der seine ferne Heimat im Norden verlassen und sich dem Kreuzfahrerheer in Palästina angeschlossen hatte, langsam über die Sandsteppen hin ritt, die in der Nachbarschaft des Toten Meeres oder, wie es auch heißt, des Asphaltsees liegen, worein sich die Gewässer des Jordans ergießen, ohne wieder Abfluß zu finden. Der kriegerische Pilgersmann hatte sich während der Frühstunden des Tages zwischen Schroffen und Schluchten mühsam seinen Weg gebahnt, und als er diese gefahrvollen Felsenpässe endlich hinter sich gebracht hatte, war er hinausgetreten auf jene große, weite Ebene, wo in alter Zeit die verfluchten Städte die unmittelbare und schreckliche Rache des Allmächtigen herausgefordert hatten."

    Walter Scott: Ivanhoe

    Walter Scott

    England im Hochmittelalter. Das Land ist gespalten. Viele Herrscherhäuser stehen miteinander im Konflikt und stellen die Macht des Königshauses in Frage. Aus diesen Ereignissen formt Walter Scott in «Ivanhoe» eine spannende historische Romanhandlung mit lebendigen Dialogen, vielen geschichtlichen Details, höfischen Intrigen und vor allem einer unvergesslichen Schilderung der Atmosphäre. Walter Scott formte aus der Geschichte von Ivanhoe, Richard Löwenherz, und Robin Hood einen Klassiker der Weltliteratur.

    Das gefährliche Schloss

    Walter Scott

    Nahe bei einem einsamen Moor steht das gefährliche Schloss, eine strategische Schleuse, in der Engländer und Schotten aufeinandertreffen. Ein Minnesänger und ein Pilger machen sich auf den Weg zu diesem «verwunschenen» Schloss. Gefangenschaft, Kämpfe, Fluchten, Grimoires, Geister, aus dem Nebel auftauchende Ritter, das extravagante Mittelalter nach der großen Kunst von Walter Scott. Scott schrieb diesen historischen Roman im Juli 1832. Die Übersetzung erfolgte nach der französischen Ausgabe.

    Erzählungen und Balladen

    Walter Scott

    Wir erleben Walter Scott einmal von einer ganz anderen Seite. Er stellt uns hier eine Mischung aus Erzählungen, Balladen und Poesie vor. In der Geisterwelt von Deutschland, Schottland und dem Heiligen Land erleben wir Gespenster, Pilger und Ritter vor. Das Buch wurde nach der französischen Ausgabe übersetzt. Die Originanlausgabe ist von 1830. Scott, der eigendlich für historische Romane zeichnet, versucht hier ein anderes Genre.

    Rob-Roy

    Walter Scott

    Der Ruhm des Titelhelden rührte größtenteils von der Tatsache her, dass er an den Grenzen der Highlands lebte und zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts dieselben Streiche spielte, die allgemein Robin Hood im Mittelalter zugeschrieben wurden, und das innerhalb von vierzig Meilen von Glascow, einer großen Handelsstadt und Sitz einer gelehrten Universität. Ein Mann, der die wilden Tugenden, die subtilste Politik und die grenzenlose Zügellosigkeit eines amerikanischen Indianers in sich vereinte, lebte in Schottland im erhabenen Jahrhundert von Queen Anne und George I. Es war dieser auffällige Kontrast zwischen der Zivilisation auf der einen Seite der Berge und den abenteuerlichen und gesetzlosen Unternehmungen eines Mannes, der auf der gegenüberliegenden Seite dieser imaginären Linie lebte, der das Interesse an seinem Namen weckte und selbst heute noch: «Nahe und fern, in den Tälern und Bergen gibt es Wesen, die die Wahrheit davon bezeugen und lebendig werden wie das Feuer, das beim bloßen Namen Rob-Roy entfacht wird». (Wordsworth.) Der Roman wurde nach der französischen Ausgabe übersetzt.

    Der scharze Zwerg

    Walter Scott

    Das ideale Wesen, das hier in tiefer Einsamkeit lebt und von dem Bewusstsein seiner Missgestalt und der Angst, von den anderen Menschen verachtet zu werden, gequält wird, ist nicht völlig imaginär. Ein Individuum, das vor Jahren existierte, schlug dem Autor die Idee für diese Figur vor. Dieser arme Teufel hieß David Ritchie….. Erstdruck: «The Black Dwarf», Edinburgh, William Blackwood, 1816. Diese Ausgabe ist eine Übersetzung nach der französischen Ausgabe.