Автор

Все книги издательства Автор


    Drei Wanderer auf dem Pfad des Integralen Yoga

    Manoj

    Dieses Buch stellt eine Sammlung der Reden dar, die zum Anlass des einhundertsten Geburtstages dreier unserer überaus respektierten und verehrten ältesten Mitglieder (des Sri Aurobindo Ashrams, Pondicherry) gehalten wurden: Nolini Kanta Gupta, Nirodbaran, Amal Kiran. Sie sind ein Zeichen tiefer Liebe und Dankbarkeit für ihre uneingeschränkte Zuneigung und ihre guten Wünsche für die jungen aufstrebenden Seelen.

    a Chronicle

    Zero Schattenstein

    Ein unwissender Junge erfährt im Alter von 14 Jahren, dass er Mensch und Vampir zugleich ist. So schockierend diese Erkenntnis für ihn ist, so herausfordernd ist sie zugleich, denn ohne es zu wissen trägt er eine große Verantwortung.Viel Zeit zum Nachdenken bleibt ihm allerdings nicht, denn die Zeit ist gekommen, sein Erbe anzutreten und seine Aufgabe im Laufe der Geschichte zu erfüllen. Aber Vorsicht! Im Universum der Vampire lauern hochgefährliche Widersacher, die vor nichts und niemandem zurückschrecken. Wird sich der Junge in dieser ihm unbekannten Sphäre zurechtfinden? Und vor allem: Wird er sein hehres Ziel, die Welt zu einer besseren zu machen, schließlich erreichen? – Nichts für schwache Nerven!

    Und noch ein Schultag

    Corinna H. McMasters

    Klassenkonferenz: Clarissa hat eine Schandtat begangen. – In den vier Wochen zuvor probt die Klasse 9b ein Musical. Schülerin Clarissa muss zudem ihren Freund Jamie gegen ihre beste Freundin verteidigen, ihren Vater gegen ihre Mutter und Hund Moritz gegen Vernachlässigung vonseiten seiner Besitzer. Lehrerin Renate lässt sich von ihrem unleidlichen Vater im Heim triezen und Lehrer Dirk bespaßt Kinder und Familie oder macht sich mit Kollege Armin Gedanken über eine bessere Schule. Alle drei erzählen vom Schulalltag, privaten Freuden und Nöten und dem mitunter steinigen Weg zur Aufführung. Wird sie gelingen? Wie endet die leidige Klassenkonferenz? Was passiert mit Jamie und den Hunden? Wie könnte eine bessere Schule aussehen? Ein Buch für alle, die sich für den Schulalltag interessieren.

    Отель «Петровский»

    Альбина Нури

    Старинное здание, где прежде располагались больница и городской морг, превратили в роскошный отель. Но за шикарными интерьерами таится нечто ужасное, а по коридорам и комнатам бродит Смерть. В прошлом веке больницу уже пробовали переделывать в дом – и для несчастных жильцов это обернулось бесконечным кошмаром. Журналист Илья, который пишет рекламную статью об открытии отеля, узнает страшную тайну этого места. Сдать статью в печать и продолжить жить, как раньше, он уже не сможет, ведь проклятье отеля коснулось и его, и девушки, которая ему дорога. Роман «Отель „Петровский“» – вторая книга серии мистических триллеров «Тайны уездного города».

    Дар берегини

    Елизавета Дворецкая

    Если простая девушка с перевоза внезапно полюбит молодого князя, без помощи высших сил ей не обойтись. Ради любви к Ингеру Прекраса решилась сделать шаг в неведомое – заключила договор с хозяйкой речного брода, берегиней. Дар Прядущих у Воды круто меняет жизнь Прекрасы, а расплата сейчас кажется такой далекой… Вместе с Ингером Прекраса отправляется в долгий путь на юг, где Ингер должен занять завещанный ему престол дяди. Однако Киев не рад «княгине с перевоза». У покойного князя Ельга остались дети – дочь Ельга-Поляница и Свен, побочный сын от рабыни, и они не жаждут уступить место двум чужакам. Борьба между наследниками Ельга Вещего делается все более непримиримой и опасной. К тому же у Свена тоже есть покровители из мира духов, что делает его достойным соперником для Прекрасы с ее чарами воды…

    Inselgötter

    Reinhard Pelte

    Vier Menschen sind spurlos verschwunden. Alle wollten sie nach Sylt, auf die Insel der Schönen und Reichen. Alle telefonierten von Niebüll aus das letzte Mal mit ihren Angehörigen. Kriminalrat Tomas Jung und Charlotte Bakkens machen sich auf die Suche. Von Anfang an wird ihre Arbeit von höchster Stelle aufmerksam verfolgt. Sie fühlen sich kontrolliert. Wer hat ein gesteigertes Interesse an der Aufklärung der verworrenen Geschehnisse? Bis zum Schluss werden die Fragen immer drängender und die Antworten scheinen in immer weitere Ferne zu rücken.

    Aareschwimmen

    Tony Dreher

    Kaum hat sich Journalist Mike Honegger in der Aare abgekühlt, wird sein Aufenthalt im erfrischenden Nass durch einen jähen Schrei unterbrochen: Eine Leiche wurde treibend im Flusswasser gefunden. Trotz vermehrter Warnungen versucht Mike Honegger die Identität des Toten aufzudecken und begibt sich dabei in Lebensgefahr. Sein Weg kreuzt sich mit dem zweier amerikanischer Agenten, die einen Waffenschmuggel in der Schweiz aufdecken sollen. Die Spuren führen schließlich bis in die höchste Ebene von Politik, Finanz und Industrie.

    „So lasset uns ... den Staub von den Schuhen schütteln und sagen: Wir sind unschludig an Eurem Blut“

    Richard A. Huthmacher

    Das Aufbegehren gegen die (etablierte römisch-katholische) Amtskirche und die theologische Unterfütterung der Umwälzungsprozesse, die man eher als Revolution denn als Reformation bezeichnen muss, will meinen: die Zerschlagung alter und die Implementierung neuer kirchlicher wie weltlicher Strukturen und Autoritäten, diese grundlegende, radikale Umgestaltung der gesamten abendländischen Gesellschaft an der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit war von so gewaltiger Dimension, dass es geradezu grotesk erscheint, Luther – und Luther allein – als spiritus rector des Geschehens zu bezeichnen: Er, Luther, war allenfalls das Sprachrohr, das Aushängeschild, war lediglich Popanz der Interessen, die andere, ungleich Mächtigere hinter den Fassaden vertraten und die Reformation zu nennen man später übereingekommen! Heutzutage muss man Marionetten wie Drosten und Wieler, wie Merkel und Spahn als maßgebliche Erfüllungsgehilfen bezeichnen, als Verräter am Volk, als Verbrecher an der Menschheit. Auch wenn sie nicht den Nachruhm eines Luther ernten werden. Auch wenn die Reformation nunmehr „Great Reset“ genannt und unter der Cover-Story einer angeblichen Pandemie implementiert wird, einer PLAN- und FAKEdemie, für die ein Husten- und Schnupfen-Virus verantwortlich sein soll, mit dem die Menschen seit tausenden und abertausenden von Jahren zusammenleben und das nur in selten Fällen Krankheitssymptome – harmlose zumal – hervorruft.
    Jedenfalls: Weil die – durch einige Verbrecher, viele Helfer und unzählige Mitläufer – verursachte globale Katastrophe, für die „interessierte Kreise“, will meinen: Profiteure, Gesinnungslumpen und feige Ja-Sager einem Virus die Schuld zuweisen wollen, immer mehr ihren Lauf nimmt, möchte ich – bevor eine weltweit um sich greifende Zensur meine Bücher nicht verbrennen, indes, in neuer digitaler Zeit, deren Dateien löschen wird –, will ich, sozusagen als Vermächtnis, das, was ich „zu Papier gebracht“, hier zusammenfassen, um es der Nachwelt zu überliefern: auf dass Historiker, dermaleinst, sich ein Bild machen können, was ich gefühlt, was ich gedacht, was für mich und viele andere in alter Zeit noch Sinn gemacht, was ich verkündet, unverhohlen, bis Gates und andere Verbrecher die Freiheit, unsre Würde uns gestohlen, bevor sie uns verfolgt, geimpft, getrackt, so dass ein großer Teil der Menschen auf dieser unsrer, auf unsrer wunderbaren Welt verreckt.
    Durch den Wahn derer, die glauben, Gott zu spielen. Die uns zu ihren Sklaven machen. Jedenfalls wollen. Deren Verblendung Hybriden schafft. Aus Mensch und Tier. Zur Befriedigung ihres diabolischen Wahns, sie könnten Lucem-Ferenten sein, Träger des Lichts, obgleich sie nur Luzifere sind, Satans Brut, obschon ihre mephistophelische Macht der Menschheit nur Not und Elend bringt.
    Deshalb schreib ich – mit allem Mut, mit aller Kraft, mit all dem Geist, den der Herrgott mir gegeben –, auf dass uns das Leben der „alten Zeit“ auch fürderhin erhalten bleibt. Werde weiterhin schreiben, werde auch fürderhin kämpfen, auf dass wir die Rothschild und Rockefeller, die Gates und die Soros, die Buffet und Bezos, nicht zuletzt deren Adlaten – wie Drosten und Wieler, wie Merkel und Spahn – zum Teufel jagen. Damit die Menschheit nicht erleide einen unwiderruflichen Schaden.

    www.orpheus.komm!

    Silvia Gall

    www.Orpheus.komm! ist ein spannungs- und lustgeladener Briefverkehr vor dem Hintergrund einer all das verbietenden religiösen Erziehung sowie vor dem Hintergrund des maskierten Taktierens zu lasten einer ehrlichen Beziehung zwischen Mann und Frau – Arthur, alias Orphee und Olivia.
    Die Geschichte beginnt mit einem sich eher zufällig entwickelnden Austausch über das gemeinsame Interesse an der Aktmalerei und steigert sich in bereits kurzer Zeit zu einer von erotischen Gefühlen bis hin zu heißer Begierde getragenen intensiven Liebesbeziehung.
    Aber genau diese Gefühle, dieses körperliche Verlangen, das sich vor allem auf Grund der Entfernung der beiden Hautfiguren einstellt, bringt Olivia in stetige Konflikte mit ihrer ehemals strengen, den körperlichen Genuss verbietenden, katholischen Erziehung.
    Olivia ist hin- und hergerissen zwischen Lust und Anstand, zwischen Euphorie und Leid, weil es keine real lebbare Zukunft für diese Beziehung gibt. Sie leidet auch unter der maskierten Begegnung zwischen Mann und Frau, die sich beide in ihrem So-sein nicht zuzumuten wagen. Dennoch: die erotischen Fantasien von Orphee und Olivia steigern sich ins Unermessliche, das Verlangen wird stärker und stärker.
    Olivia sucht verbissen einen Ausweg aus ihrem Korsett aus Selbstbetrug, Maskierung und Angst vor den eigenen Gefühlen. Als sie auch Arthur zu mehr Offenheit und Bekenntnis bewegen will, bestätigt sich ein bereits lang von ihr gehegter Verdacht.
    Unverwechselbar ist die Sprache, sowie das Stilmittel, in dem das Buch geschrieben ist. Eine Auseinandersetzung mit der noch vielerorts gepflogenen rigid-katholischen Erziehung wird von einem versöhnlichen Schmunzeln begleitet.
    Die einfühlsamen, blumig und phantasiereich gestalteten verbal-erotische Ausdrucksformen sind streckenweise sehr witzig. Die Übersetzung mutiger erotischer Bilder in eine weiche, lyrische, aber dennoch punktgenaue Formulierung sexueller Handlungen und Wünsche bereiten allen, die aufgeschlossen sind gegenüber Brüchen gesellschaftlich auferlegter Tabus, ein kurzweiliges Lesevergnügen. Das Buch ist mit Illustrationen, die auf die jeweiligen Textstellen abgestimmt sind, im wahrsten Sinne des Wortes „untermalt“.