Karl May

Список книг автора Karl May


    Durch Wüste und Harem

    Karl May

    Der Pflaumendieb

    Karl May

    Verkleidet als Werber von Soldaten hört Fürst Leopold I. von dem österreichischen Oberleutnant Arthur von Hellbach, der nach Dessau geflohen ist. Leopold rekrutiert von Hellbach, ohne diesen zu erkennen. Als Soldat erfährt von Hellbach von Unterschlagungen und versucht, diese aufzudecken. "Der Pflaumendieb" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Der alte Dessauer» (Band 42 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Ein Fürst-Marschall als Bäcker

    Karl May

    Leopold I. sucht als Bäcker verkleidet das Gespräch mit einer Zofe, die Geliebte seines Feldwebels Goldschmidt. Als Bäckergeselle wird er im Chaos des Nachtlagers verhaftet. Kann Goldschmidt seinen Herrn befreien? "Ein Fürst-Marschall als Bäcker" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Der alte Dessauer» (Band 42 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Sonnenscheinchen

    Karl May

    "Sonnenscheinchen" – so heißt die Tochter des Stallknechts Felber. Über sie und den Sohn des Majors entsteht ein herzliches Verhältnis zwischen den Familien. Doch dann will der Bauer seinen Knecht ermorden… "Sonnenscheinchen" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Aus dunklem Tann» (Band 43 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Vergeltung

    Karl May

    Frieder muss den Hof seiner Eltern übernehmen, nachdem sein Bruder ermordet und sein Vater geblendet wurde. Täter ist der «Waldkönig», Oberhaupt einer Schmugglerbande. Neben der Arbeit auf dem Hof, will er den «Waldkönig» entlarven und gefangen nehmen. "Vergeltung" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Der Waldschwarze» (Band 44 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Der Bonapartenschuster

    Karl May

    Ein Junge wächst bei einem Schuster auf, weil seine Mutter, eine Französin, früh stirbt. Aus diesem Grunde wird er «Bonapartenschuster» genannt. Jahre später möchte Wilhelm die Tochter des Bonapartenschusters, Bertha, heiraten. Sein Vater drängt ihn jedoch, eine andere zu heiraten. Wilhelm entscheidet sich für Bertha und wird von seinem Vater daraufhin verstoßen. Was er nicht weiß: Sein Vater wird erpresst… "Der Bonapartenschuster" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Aus dunklem Tann» (Band 43 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Der Samiel - Frühfassung

    Karl May

    Ein Förster wird vom geheimnisvollen «Samiel» niedergeschlagen. Er verdächtigt Hermann, weil der Förster diesem nicht erlaubt hat, seine Tochter Pauline zu heiraten. Nun versucht Hermann seine Unschuld zu beweisen. "Der Samiel" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Aus dunklem Tann» (Band 43 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Drei Feldmarschalls

    Karl May

    Drei Männer werden festgenommen. Doch welcher von ihnen ist Fürst Leopold I.? Es scheint unmöglich, dies herauszufinden. Und werden sie überhaupt zurecht festgehalten? "Drei Feldmarschalls" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Der alte Dessauer» (Band 42 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Das Geldmännle

    Karl May

    Einst verlor ein Falschmünzer das «Bergle» an einen anderen Mann. Doch bevor er sich daran erfreuen kann, wird er ermordet. Auch der Falschmünzer und dessen Tochter sterben dabei. Zwanzig Jahre später wird der Mörder mit seiner Tat konfrontiert. "Das Geldmännle" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Der Waldschwarze» (Band 44 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.

    Des Kindes Ruf

    Karl May

    Eduard Fährmann sitzt wegen Diebstahl und Unterschlagung im Gefängnis. Sein Sohn Paul, der von seiner Mutter vernachlässigt wird, möchte ihn daraus befreien. Doch vor Ort angekommen, wird Paul von einem Wächter angeschossen. Als Eduard Fährmann von dem angeblichen Tod des Jungen erfährt, kann er außer sich vor Kummer fliehen. Doch wohin? "Des Kindes Ruf" ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in «Aus dunklem Tann» (Band 43 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.