Зарубежная психология

Различные книги в жанре Зарубежная психология

Lebendig alt sein

Heribert Arens

Viele Bücher zum Thema Alter reden vom alt werden, kaum eines vom alt sein. Dieses Buch redet bewusst vom alt sein. Die Frage lautet nicht: Wie werde ich alt? Sondern: Wie bin ich alt? Die Antworten sind unterschiedlich. Sehr häufig ist die Rede von Würde. Das ist gut und notwendig. Heribert Arens und Martino Machowiak ist ein anderer Akzent wichtig: lebendig sein! Zu gern wird «alt und krank» in einen Topf geworfen. Aber Alter ist keine Krankheit, auch wenn es sich häufiger mit Defiziten auseinandersetzen muss. Auch alte Menschen können lebendig, mit Lebenslust, Lebensenergie und der Frage «Was kann ich erst jetzt?» ihre Tage gestalten, selbst wenn das Alter ihnen Schweres zumutet. Diese Haltung wollen die beiden Autoren unterstreichen und fördern. Dazu ermutigt auch die Leben bejahende Spiritualität des Franz von Assisi.

Human Design

Chetan Parkyn

Das bin ich. Wer bin ich wirklich? Wie treffe ich richtige Entscheidungen? Was ist meine Aufgabe in der Welt? Fragen, die wir alle uns häufig stellen. Human Design hilft den Antworten auf diese Fragen näher zu kommen. Die Methode verbindet moderne wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Quantenphysik und der Genetik mit alten Weisheitssystemen der Menschheit, wie dem I Ging, der Kabbala und der Astrologie. Sie gibt einen tiefen Einblick in den Aufbau der individuellen energetischen Strukturen und dem Potenzial eines Menschen. Anhand der Geburtsdaten wird eine Körpergrafik erstellt, die das individuelle Energiesystem eines Menschen abbildet. So können wir lernen zwischen gelernten Verhaltensweisen und unserem wahren Sein zu unterscheiden.

Wie viel Tier darf's sein?

Michael Rosenberger

Ob vegan, ovo-, lacto- oder ovo-lacto-vegetarisch – vegane und vegetarische Ernährung liegen im Trend. Gleichzeitig ist der durchschnittliche Fleischkonsum in Deutschland seit Jahren unverändert hoch.
Was in den zum Teil heftig geführten Diskussionen deutlich wird, ist, dass es dabei um weit mehr geht als nur um Ernährung: Es geht darum, wer wir sind und wie wir uns in einer Welt verorten, die Christen als Schöpfung Gottes betrachten.
Michael Rosenberger nähert sich diesen Fragen in vier Schritten: Nach Klärung der wichtigsten Begrifflichkeiten untersucht er den Trend zu vegetarischer und veganer Ernährung und fragt nach dessen Hintergründen und Ursachen. Dann widmet er sich der theologisch-ethischen Diskussion über Vegetarismus, Veganismus und Fleischverzehr und schaut schließlich auf die praktischen Konsequenzen, die sich daraus ergeben.
Solide, ausgewogene Informationen und anregende Gedanken, die dazu ermutigen, alte Gewohnheiten in Frage zu stellen.

Der Aufstieg der Kundalini

Dietmar Krämer

Immer mehr Menschen, die eine Yoga-Praxis ausüben oder den Weg der Meditation gehen, erfahren die gewaltige Kraft der Kundalini. Häufig erfolgt das Erwachen der 'Schlangenkraft' unerwartet und unvorbereitet. Nicht selten lösen die tiefgreifenden Wirkungen des Kundalini-Aufstieges dann Angst oder gar Panik aus. Um solchen Erfahrungen vorzubeugen, hat Dietmar Krämer seinen überaus praxisnahen und somit au

Lebenskrisen und ihre Botschaften

Georg Lauscher

In Lebenskrisen geht etwas «in die Brüche». Aber Brucherfahrungen sind nie von vornherein gut oder schlecht. Je nachdem, wie ich mit ihnen umgehe, können sie zur Katastrophe oder zu einem Aufbruch führen. Auch eine lebendige Spiritualität ist nicht ohne Brüche zu haben, weil Brüche zum Leben gehören – zum Wachsen in seelische Tiefen hinein wie in soziale, ja universale Weite hinaus. Ein krisengereifter Glaube birgt ungeahnte kreative Kräfte zur Lebensgestaltung im Persönlichen wie im Politischen, wirkt sich aus im Kontakt mit den Schwächen anderer und mit den Schwachen in der Gesellschaft. Georg Lauscher geht den Bruchstellen des Lebens entlang, spürt die verborgenen, nicht leicht zu entschlüsselnden Botschaften der Erfahrung von Verlust oder Scheitern auf und deutet sie aus der franziskanischen Spiritualität, um sie für ein lebendiges Leben fruchtbar zu machen.

Puzzeln mit Ananas

Pascale Gmür

Die spitalexterne Pflege spielt eine zentrale Rolle im Schweizer Gesundheitswesen; rund 37 000 Personen sind in einer der 584 gemeinnützigen Basisorganisationen beschäftigt. Sie unterstützen jährlich etwa 280 000 Menschen in ihrem vertrauten Umfeld. Was heisst es, für die Spitex zu arbeiten? Wie sieht ein Alltag aus, in dem man begleitet, zuhört und berät? Das Buch beleuchtet Themen, die rund um die Pflege zu Hause kreisen: Würde und Selbstbestimmung, pflegende Angehörige, Umgang mit Schmerzen, Demenz oder Abschied werden offen und berührend diskutiert. Die Themenkapitel wechseln sich ab mit Porträts von Personen, die für die Spitex arbeiten und aus ihrem Alltag berichten. In kaum einem anderen Beruf bekommt man einen so unmittelbaren Einblick in das Leben verschiedenster Menschen, auch deshalb, weil die Arbeit im privaten Bereich stattfindet. Die Vielfalt der Texte und Porträts liefert Denk- und Gesprächsanstösse zu den teils widersprüchlichen Aspekten der häuslichen Pflege, die so wichtig ist und immer bedeutender wird.

Anleitung für Simulanten

Gisbert Roloff

Sie haben noch nie simuliert? Wirklich nicht? Vielleicht stört Sie nur der Begriff – haben Sie vielleicht schon einmal die Wahrheit «ausgeschmückt»? Ein bisschen «schön gefärbt»? Oder Unerfreuliches charmant verborgen? Die vielfältigen Verhaltensmuster des Täuschens und Tricksens, des Herunterspielens und Aufplusterns sind bereits uralt. Auch in der Tierwelt gibt es «Simulanten»: Weichtiere und Insekten, Fische und Vögel und selbstverständlich unsere nächsten Verwandten, die Affen, verfügen über ein ganzes Arsenal von Finten, um Feinde abzuwehren oder Konkurrenten zu übertölpeln. Doch der Homo sapiens übertrifft dank seines hoch entwickelten Gehirns die tierischen Vorfahren bei Weitem, wie die Autoren – ausgehend von prominenten Fallbeispielen – auf unterhaltsame Weise darlegen. Den speziellen Bereich des Simulierens in der ärztlichen Sprechstunde stellen die drei Autoren augenzwinkernd als «Gebrauchsanweisung» für Simulanten vor. Und jeder, der möchte, bekommt praktische Tipps für so manches Zipperlein. Mit dieser ironischen Betrachtungsweise soll jedoch das moralische Dilemma von Medizinern und anderen Professionellen nicht übersehen werden, die von Fall zu Fall zu entscheiden haben, ob das Vortäuschen einer Störung angesichts skandalöser Arbeitsbedingungen oder schwer belastender Lebensanforderungen zuweilen nicht sogar zu rechtfertigen ist … Die «Anleitung für Simulanten» richtet sich an Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Schüler und Lehrer, Mediziner und Patienten, Hochstapler und Tiefstapler – und zeigt nicht zuletzt, wie sehr wir alle in eine Kultur der Täuschung verstrickt sind.

Mein Lebensglück finden

Karl Frielingsdorf

Alle Menschen wollen glücklich sein. Kann aber das Leben auch bei Menschen glücken, die in schwierigen Lebenssituationen sind und die existenzielle Probleme haben?
Karl Frielingsdorf ist überzeugt, dass sich immer dann Wege zu einem geglückten Leben auftun, wenn Menschen sich mit ihrem Leben bewusst auseinandersetzen und positiv in die Zukunft schauen können. Diese Erfahrung beruht auf den vielen Lebensgeschichten, die ihm Menschen in therapeutischen Einzelgesprächen, Gruppen und Kursen anvertraut haben. Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, dass wir uns die in der Kindheit unbewusst entwickelten Lebensmuster und Überlebensstrategien anschauen, weil sie unbemerkt unser Leben oft bis heute prägen.
Diese Erkenntnisse sowie die neueren Ergebnisse der Entwicklungspsychologie und Hirnforschung können helfen, neue Wege zu einem geglückten Leben zu finden: Schritt für Schritt das Leben selbst in die Hand nehmen und kreativ gestalten.

Через заднюю чакру

Влад Вас

Книга для тех, кто «хотел как лучше, а получилось как всегда», через одно место. Она не претендует на научные открытия и имеет скорее развлекательно-обучающую форму, которая дает пищу для самостоятельного размышления и анализа, отчасти помогая разрушить былые стереотипы и подсказывая, как вернуться к себе. Главная ее мысль в том, что наша жизнь – не пассивный объект для изучения, независящий от нас, а наше активное участие в ней, чтобы она не прошла мимо.

Simple

René Arce Lozano

Rene Arce pretende con este libro que las personas que lo lean encuentren la manera de salir adelante y de sacar lo mejor de todos los momentos, sobre todo de las crisis. Para esto propone contar con una metodología fundamentada en principios de fondo que el valora y aprecia. Con esta propuesta busca promover una discusión sobre lo que necesitamos como sociedad, con una premisa superior y fundamental: el respeto a todas las opiniones, a todos los antecedentes, a todas las experiencias y a todos los objetivos que tenemos como seres humanos conviviendo en un mundo tan complicado como el que vivimos.