Журналы

Различные книги в жанре Журналы

Faszination und Wunder der Technik

Werner Dupont

Informationen über technologische Errungenschaften finden sich in den zwölf Sektoren dieses Buches. Zu ihnen zählen die Supraleitung, Bionik, Satellitentechnologie, Beschichtungen, Energietechnik, Materialien, Medizin, Kommunikation, Nanotechnik, virtuelle Realität, Technologietransfer und Ökonomie.

Waltraut Neubert

Carolina Dahle

Waltraut Neubert (1894 – 1947) war Lehrerin und beschäftigte sich mit der Reformpädagogik. Sie forschte bereits 1922 über den Einsatz von Erlebnissen im Schulunterricht und verfasste ihre Dissertation zu diesem Thema. Über die Jahre geriet ihr Werk weitgehend in Vergessenheit, obwohl dieses zur Zeit der Veröffentlichung im universitären Umfeld sehr populär war und sie als eine der ersten überhaupt das Wort Erlebnispädagogik verwendete.

Ragins Weg

Dr. Reinhold Goldmann

Ein kleiner Junge träumt von großer Wissenschaft. Über Umwege gelingt es ihm Naturwissenschaften zu studieren. Auf dem Weg zu seinem Ziel begegnen ihm einige seiner historischen Vorbilder, die er befragt und deren Lebenswege er kennenlernt. Ausgewählte wissenschaftliche Arbeiten werden von ihm erklärt, aber auch kritisch hinterfragt. Seine eigenen Arbeiten und Erkenntnisse ergänzen dieses Werk. "Ragins Weg" ist ein Buch auch für diejenigen, welche bisher wenig Vernünftiges über Chemie und andere Naturwissenschaften gehört oder diese nie so recht verstanden haben. Es handelt sich um kein Lehrbuch. Doch der Autor versucht mit ausgewählten Themen Interesse zu wecken und zu weiterer Beschäftigung mit den Inhalten anzuregen. Das Buch soll aufzeigen, dass die Naturwissenschaften verständlich sein und große Freude bereiten können. Es war und ist für Ragin sehr ärgerlich, wenn Prominente sich damit brüsten Mathematik oder naturwissenschaftliche Themen nie verstanden zu haben. Etwas verstehen zu wollen, erfordert natürlich auch ein bisschen Denkarbeit. Bequemlichkeit kann geistige Beweglichkeit abtöten. Aber neben körperlicher Fitness gehört auch geistige Übung zu einem gesunden Leben.

Das Klima-Paradigma

Ernst-Peter Ruewald

Mit «(striktes) Klimaparadigma» wird hier die vorherrschende These der in Höhe und Schnelligkeit alarmierenden und einzigartigen Klimaerwärmung verstanden, deren Ursache i.w. die zunehmende Emission des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid durch die Menschen sei. Die Kritik des Autors wendet sich gegen den doppelten Reduktionismus, zum einen die Hauptprobleme unserer Welt auf das Klima zu reduzieren und u.U. schwerwiegendere Probleme in den Hintergrund zu rücken, zum anderen den Klimawandel kausal fast ausschließlich auf das CO2 zurückzuführen, und schließlich gegen die Arroganz, mit der – gegen wissenschaftsethische Grundsätze verstoßend – jede abweichende Meinung mit dem Etikett «Klimaleugner» diskreditiert wird. Der Autor schlägt alternativ ein «offenes Klimaparadigma» vor und macht deutlich, daß neben vielen offenen Fragen die Klimarechenmodelle mit erheblichen Unsicherheiten behaftet sind, so daß die Rechtfertigung einer rigorosen planwirtschaftlichen Politik zur angeblichen «Klimarettung» auf schwachen Füßen steht. Die psychologischen Strategiemittel, mit denen die Zustimmung der Bürger fabriziert wird, und die überpolitischen Hintergründe, aktuell unterstrichen durch die Corona-Krise, geben zu dem Verdacht Anlaß, daß es den Vertretern des Klima-(bzw. Pandemie-)Alarmismus weniger um eine «Rettung» des Klimas (bzw. der Menschen) geht als um die Durchsetzung einer dirigistischen «Großen Transformation» der gesamten Gesellschaft. Der Autor vertritt die These: Das Klima ist ein die globale Krise allenfalls verschärfendes Teilproblem, aber nicht das Weltproblem Nummer eins.
Die Recherchen des Autors umfassen weit über 500 Quellen – Bücher, Fachpublikationen, Videos und Zeitschriftenartikel -, die thematisch gegliedert und zum großen Teil, allerdings nur in der E-Buch-Version, direkt über Internet-Hyperlinks zugänglich sind und zur weiteren Vertiefung anregen sollen. Textumfang des Buchs etwa 140 Seiten, Quellenverzeichnis über 40 Seiten.

Gekaufte Wissenschaft

Christian Kreiß

Wie frei ist unsere Wissenschaft? Seit Jahrzehnten nimmt die freie Forschung an unseren Universitäten und Fachhochschulen dramatisch ab. Nur mehr mit gut jedem zweiten Forschungseuro kann heute an deutschen Hochschulen frei und unabhängig geforscht werden, für die andere Hälfte gibt es genaue Vorgaben, worüber zu forschen ist und worüber nicht. Die Vorgaben kommen vor allem aus der Staatsbürokratie, die sehr eng mit Industrielobbyisten kooperiert, oder direkt aus der Industrie. Kurz: Ein immer größerer Teil unserer Hochschulforschung wird direkt oder indirekt durch Industrievorgaben gelenkt.
Was ist daran problematisch? In Industriekonzernen geht es um Gewinnmaximierung, nicht um Wahrheitsfindung. Wenn Gewinn und Wahrheit in Konflikt kommen, dann zieht die Wahrheit normalerweise den Kürzeren, wie der Dieselskandal beeindruckend zeigt. Wollen wir, dass dieses Prinzip – Gewinn vor Wahrheit – immer stärker in unsere Hochschulen einzieht, wie es seit Jahrzehnten der Fall ist? Sollten wir diesen Trend nicht dringend stoppen?
Denn die Folgen gekaufter Wissenschaft sind fatal. Nicht nur der Dieselskandal, sondern gekaufte Tabak- und Pharmaforschung, durch Konzerne manipulierte Lebensmittel- und Chemieforschung usw. usw. zeigen immer das gleiche Schema: Forschung wird zu Gunsten der Gewinne und zu Lasten unserer Gesundheit manipuliert. Immer häufiger werden scheinbar unabhängige Hochschulforscher vorgeschoben, die jedoch in Wahrheit von Industrievorgaben oder -geldern abhängig sind.
In dem Buch Gekaufte Wissenschaft wird herausgearbeitet, in welchem Maße heute Forschung gelenkt wird. An Hand von fünf konkreten, aktuellen und ziemlich brisanten Fallbeispielen wird herausgearbeitet, wie die Methoden in der Praxis ablaufen. Am Schluss des Buches werden konkrete Abhilfen vorgeschlagen.

5 Колесо 10-2020

Редакция журнала 5 Колесо

«5 колесо» – интерактивное издание об автомобилях, которое создается в сотрудничестве с читателями, что позволяет знакомить аудиторию не только с мнениями профессионалов, но и с опытом многочисленных автолюбителей. В каждом номере вы найдете зарубежные и российские автоновости, информацию от официальных дилеров, рассказы о новинках автомобилестроения, тест-драйвы, обзоры масел, шин, автомобильных аудиосистем и аксессуаров, отчеты собственных корреспондентов с чемпионатов, авто- и мотосоревнований, статьи о нестандартных автомобилях, мотоциклах, снегоходах, квадро- и гидроциклах, материалы об истории автомобилестроения. Журнал рассчитан на широкий круг читателей.

Всё для женщины №39/2020

Группа авторов

«Все для женщины» – самый популярный прикладной женский журнал, призванный облегчить и украсить жизнь своих читательниц. Дает оригинальные, но простые и актуальные советы по всем сторонам жизни современной женщины. Предлагает читательницам опыт других женщин и лучших экспертов. Журнал вдохновляет женщин, делая их жизнь насыщенной и комфортной. Более 100 идей в каждом номере.